Clonk-Center Titelbild

Reviews / Das verrückte Labyrinth




Autor: Tyron Madlener (Tyron) Reviewer: siYA
Dateityp: Szenario Download Dateitgröße: 146 KB

Das verrückte Labyrinth ist wie der Name schon sagt ein ziemlich durchgeknalltes Szenario. ;)
Schon die Beschreibung lässt einen etwas schmunzeln. 'Puff! Gerade vorhin saßst du doch vor deinem Computer und wolltest ein Wettbewerbsszenario testen und plötzlich...findest du dich in einem wirren Labyrinth wieder wo kein Anfang und kein Ende zu haben schneit!'. Das Labyrinth an sich besteht auf vielen kleinen Soildmask Blöcken die sich nach dem Zufallprinzip nach rechts/links/hoch oder runter verschieben, sodass es manchmal nicht leicht ist an die ein oder andere Münze zu gelangen, welche im Labyrinth verstreut sind und auch das Spielziel bilden. Wenn man 5 dieser besagten Münzen hat, hat man gewonnen. Da aber manchmal der Zufall einen nicht immer weiterhilft hat sich Tyron zwei Dinge überlegt um sich im Labyrinth schneller fortzubewegen und zwar zum einen 'Keine Grenzen', welches erlaubt von der rechten auf die linke Seite und von oben nach unten zu gelangen.. natürlich auch umgekehrten, sowie 'Wallhack' welches erlaubt sich in eine Richtung (auch Diagonal) weiterzubeamen. Leider sind die Soildmask Blöcke mit Fehler verbunden und zwar das wenn man in ihnen hängt erstickt, was natürlich schlecht für unseren Clonk ist. Doch auch hier hat sich Tyron seine Gedanken gemacht! Das sogenannte 'Einrasten' hilft sich aus den Blöcken zu befreien in denen man festhängt alternativ aber auch Wallhack solange genug Zauberenergie vorhanden ist. Leider klappt 'Einrasten' oft nur in der Horizontale fertig gut und nicht in der Vertikale bei der man wohl dann sich in Geduld üben muss bis man wieder frei ist. Allerdings kann man dieses auf vermeiden in den man sich genau in die Mitte der Blöcke stellt und nicht dort wo sie sich verschieden. Dies alles trägt zu einen relativ Reibungslosen Spielverlauf bei. Als weiteres 'Hilfmittel' ist ein Goldsack enthalten, der dazu dient seine Münzen welche man sammelt zu verstauen. Dazu muss man allerdings sich vor die Münze stellen und doppelt graben. Die Münzen werden nach und nach in das Labyrinth mit einem kleinen Fadeeffekt reingespawmt, sodass da kein Mangel aufkommen kann. Scripttechnisch ist das Szenario perfekt.. wie man es halt von Tyron gewohnt ist. :)
Lediglich an der 'Leere' vom Labyrinth habe ich etwas auszusetzen.

Fazit: Ein Szenario dem sein Name alle Ehre macht und viel Spaß bereitet.





Wertung:


8-bit Grafik: Teilweise 32-bit Grafik: Ja
#strict: Ja Englisch: Nein Story: Ja


Screenshots

Hier sieht man das 'Einrasten' Da wären wir wohl alle gerne.. Das Crazy Labyrinth!


8 Kommentare


05.07.2009 18:42 von Sebe:
Ist zwar schon alt, macht aber immer wieder Spaß zu spielen! nod

07.08.2008 8:09 von Snickers:
Diese Runde ist die coolste die es gibt :D
Online auf unschaffbar is ja mal sooooo Geil boogie boogie

30.03.2007 18:21 von JaeB_:
Wozu ist denn der Geldsack?
Es hätte doch gereicht die Münzen, bei Kontakt zu entfernen...
Aber ich will ja nichts sagen: Super gutes Szenario!

20.10.2005 19:00 von Clonkinator:
Die Runde kenn ich. Ist ziemlich cool und einen Download wert. Ach ja, vielleicht sollte ich noch anmerken, dass man die Anzahl der benötigten Münzen zum Sieg in 5-er Schritten einstellen kann, indem man mehr/weniger Spielziele davon in den Szenarioeigenschaften einstellt. Übrigens ist mir aufgefallen, dass die Münzen manchmal ganz am Rand der Karte liegen, so dass man sie kaum kriegen kann, da man wegen der "Keine Grenzen"-Regel ja wieder auf die andere Seite kommt, sobald man versucht, an die Position der Münze zu gelangen. Aber sonst ein supergutes Szenario.

22.01.2004 18:32 von siYA:
Öhm nein bist du nicht :)
.oO(Ich muss zugeben das ist einer vom CF :))

21.01.2004 19:33 von timi:
Bin ich das auf dem Screen ;)

08.01.2004 20:13 von siYA:
Das Labyrinth geht nur in 32bit -> unnütze .bmp Datein -> Dateivergrößerung -> Abzug bei Dateigröße.. k?
Aber schön das du gefragt hast ;)

08.01.2004 14:53 von Clonkonaut:
Wieso denn 1 Punkt Abzug wegen der Dateigröße?