Clonk-Center Titelbild

Texte / Cinema4D - Clonkgrafiken bequem per Plugin




Einleitung


Dieser Text ist als Kurzanleitung für mein Clonk-Plugin für Cinema4D gedacht. Das Plugin gibt es hier; es wird Cinema4D R9.6 oder aufwärts benötigt.

Ich gehe davon aus, dass der Leser einigermaßen Verständnis von Cinema4D besitzt. Ich verwende die englische Spracheinstellung von Cinema4D.

Installation



Zuerst muss das Plugin in den Plugin-Ordner von Cinema4D eingefügt werden. Die Dateien sollen im Unterordner "Plugins" in einem weiteren Unterordner "Clonk" entpackt werden. Dabei ist wichtig, dass die Ordnerstruktur des zip-Archivs erhalten bleibt, also die Beschreibungsdateien im Unterordner res liegen. Starte danach Cinema4D. Wenn es keine Probleme gibt, sollte Clonk als Untermenü im Pluginordner auftauchen. Wenn es nicht klappt: Tjo...

Objekt



Für das Objekt klaue ich einfach mal zurück, und verweise auf den Propeller von Foga: Propeller-Tutorial. Lade als erstes die Datei und füge die Animation so ein wie von Foga beschrieben:

Steuerobjekt einfügen



Zuerst muss das zentrale Steuerobjekt eingefügt werden. Für jedes Objekt wird nur genau ein Steuerobjekt benötigt, über das mehrere Animationen und sogar Titelbilder und Portraits realisiert werden können. Für das Objekt über das Menü Plugins->Clonk->Clonk ActMap ein. Danach sollte das Objekt im Objekt-Manager auftauchen. Klicke es dort an und setze erst einmal ein paar Attribute wie im Screenshot angegeben. Als Ausgabepfad kann man direkt den Clonkordner angeben. Wichtig ist, dass der Ordner existiert (inklusive der Propeller.c4d).

Animation hinzufügen



Unter den Objektattributen des ActMap-Objektes gibt es einen Knopf "Generate Action". Drücke diesen, und es wird automatisch ein "Clonk Action key" auf einer passenden Sequenz eingefügt. Ziehe die Sequenz auf die volle Länge von 11 Frames für die Animation und wähle den Key an, um die Attribute zu bearbeiten. Für den Anfang reicht es aus, hier einen Namen zu setzen und die restlichen Optionen auf den Standardwerten zu belassen. Teste die Animation durch einen Klick auf "Render now" in den Attributen des Objektes! Eine passende Graphics.png sollte in dem Ordner erstellt werden, den du beim ActMap-Objekt angegeben hast. Der normale Renderknopf von Cinema4D und die Projekteinstellungen für die Rendergröße werden dafür nicht benötigt, und bleiben so zum Testrendern einzelner Phasen und Animationen frei.

Titelbild



Zusätzliche Bilder und Animationen werden im Programm als Animationen zu einem anderen Zeitpunkt realisiert. Für das Titelbild wird also einfach in einer Animationsphase weiter hinten auf der Zeitleiste ein Frame reserviert, in dem sich der Propeller in seiner besten Pose zeigt.

Verlängere also die Zeit in den Projekteinstellungen auf z.B. 25 Frames, füge ein Szenenobjekt ein und animiere dessen Kameraattribut auf die Seitenkamera für die ersten 10 Frames (damit wir unsere vorherige Animation nicht wieder kaputt machen!) und auf eine Titelbildkamera in Frame 15. Setze nun das aktuelle Frame auf 15 und klicke im ActMap-Objekt auf "Generate Action". Eine neue Sequenz samt Key sollte an der entsprechenden Stelle erzeugt werden. Wähle den Key an und bearbeite dessen Attribute. Als Namen wähle "Title". "Render to own file" sollte angewählt werden, damit eine separate Datei Title.png angelegt wird. Klicke in den Eigenschaften des Keys "Single image" an. Dies sorgt dafür, dass die Länge der Sequenz ignoriert und nur ein Bild an der Position des Keys gerendert wird. "ActMap entry" kann ebenfalls deselektiert werden, da das Titelbild keinen Eintrag in der ActMap benötigt. Da 64x64 für so ein Titelbild eines so schön detaillierten Objektes doch viel zu wenig ist, wähle ebenfalls "Custom Size" an und gib eine Größe wie z.B. 150x100 bei Width/Height an. Jetzt kannst du testweise auf "Render now" für diese Animation klicken, und es sollte eine Title.png im Objektordner angelegt werden.

Schließlich kann man in den Attributen des ActMap-Objektes noch auf "Generate ActMap" klicken, um sich bequem die passende ActMap für alle Animationen (in unserem Fall nur eine) zu erstellen. Mit "Render all" lassen sich außerdem alle Animationsphasen und Titelbilder neu erstellen, falls man einmal etwas am Modell geändert hat.

Overlays


Mehr!


Mehr Animationen und Bilder können jetzt nach demselben Schema hinzugefügt werden. Ein Picture-Bild würde zum Beispiel die gleichen Optionen wie das Titelbild benutzen, und kann daher als zweite Sequenz mit Key im selben Frame wie das Titelbild gerendert werden. Es ist ebenfalls möglich, gerenderte Animationen mehrfach zu verwenden, indem man parallel laufende Sequenzen in verschiedenen Tracks des ActMap-Objektes benutzt. Wenn die Rendergröße gleich ist, wird jede Phase sogar nur einmal gerendert und dann ggf. mehrmals in die Grafik kopiert! Eine Sequenz kann auch mehrere Keys haben; entscheidend für die benutzten Phasen ist hier immer die Sequenz.

Die "Add borders"-Attribute können genutzt werden, um über den Rand herausragende Teile der Grafik zu korrigieren. Die Grafik wird dann automatisch wie angegeben vergrößert, die Perspektive aber auf das Ursprungsrechteck beibehalten, so dass die Grafik weiterhin zu den restlichen Animationen passt. In der ActMap wird entsprechend auch TargetX und TargetY gesetzt.

Und was noch nicht geht...


Rendern auf einem externen Rechner funktioniert vermutlich nicht. Ebenfalls gibt es noch keinen Support für Overlay.png. Viele ActMap-Einträge wie Start-/End-/Phase-/AbortCall sind auch noch nicht unterstützt.



12 Kommentare


18.07.2009 20:23 von Kaisky007:
Bei mir das gleiche wie bei Kanibal. Ich benutze Cinema 4D R1.021.

01.11.2008 13:02 von Kanibal:
Bei mir funktioniert das "Generate ActMap" leider nicht; es wird kein kein Clonk-Action-Key hinzugefügt. Ich benutze eine Cinema 4D r10.111 Demo. Plugins funktionieren aber eigentlich darin.

20.05.2008 18:14 von RJA:
So was kann man immer mal brauchen...

18.07.2007 10:58 von Methos:
Sorry, aber ich muss sagen: Erst denken, dann schreiben.

>Was soll das bringen ?


Dass du per Plugin rendern kannst!


17.07.2007 20:26 von Tobias:
Was soll das bringen ?

14.07.2007 14:49 von issam:
danke

04.07.2007 17:12 von Voltago:
er heißt Foga

04.07.2007 16:16 von Cäsar:
>Hm?

Du schreibst doch auch einem Tutorial rum, der sowas erklären soll.

01.07.2007 10:11 von letto:
Sehr feines Tutorial und wunderbares Plugin.

30.06.2007 21:14 von Nachtfalter:
>mal sehen was Knufflwipf so bringt.

Hm?

30.06.2007 20:27 von Cäsar:
Hört sich nicht so einfach an, wird es aber ohne auch nicht sein, mal sehen was Knufflwipf so bringt.

30.06.2007 14:07 von s_m_w_:
Sieht sehr Nett aus, was erwartet man auch von Sven2 :D Ich habe mal gehört, dass es was ähnliches für Blender gibt, von Randrian oder so, weiß jemand was darüber?